KLÄRMAX® Kläranlagen

Ob groß oder klein, irgendwo muss das Abwasser hin. Hier bieten wir Ihnen individuelle Lösungen, die auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. Egal, ob bereits eine Klärgrube vorhanden ist oder nicht. Wir bieten Ihnen Nachrüstungen von 2-50 Einwohnerwerten (EW)[link:einwohnerwerte] mit unserer bewährten KLÄRMAX Technik an.

Sie brauchen es größer? Kein Problem.
Lassen Sie uns Ihre Anlagen bis 6.000 Einwohnerwerten planen und bauen. Für mobile Lösungen haben wir unsere KLÄRMAX Containeranlagen für Sie immer bereit.

Funktionsbeschreibung: Das Abwasser wird über eine Zulaufberuhigung direkt in den Klärbehälter (Beton, Fiberglass, oder Kunststoff) geleitet. Durch die Belüfterteller wird das Abwasser in Intervallen verwirbelt und belüftet, Feststoffe werden zersetzt und der Aktivschlamm wird belebt. Nach der Sedimentationsphase in den Zuflußpausen (nachts) hat sich eine Klarwasserzone gebildet. Das gereinigte Wasser wird zurück in die Umwelt gefördert. 

Der Aktivschlamm wird nach der Sedimentationsphase in den Schlammspeicher gefördert. Durch ein Drainagesystem werden Feststoffe zurückgehalten. Das entstehende Filtratwasser wird zurück in den Klärbehälter gefördert. Der Klärschlamm dickt ein und ein Abfahren von Restschlamm wird erst nach Jahren nötig. Das gesamte Reinigungsverfahren wird in einem Zyklus am Tag vollzogen.

  • Kleinkläranlagen Rüstsatz
  • Im Beton- und Kunststofbehälter
  • Ausstattung und Zubehör

Kleinkläranlagen Rüstsatz

Die KLÄRMAX® SBR-Kleinkläranlage als Rüstsatz
Die Nachrüstsätze werden nach den Maßen Ihrer vorhandenen Klärgrube individuell für Sie angefertigt. Zugelassen vom Deutschen Institut für Bautechnik Z-55.32-439.

Flüsterleiser Betrieb
KLÄRMAX® ist die wahrscheinlich leiseste vollbiologische SBR-Kleinkläranlage der Welt. Der Einsatz von Schrittmotoren ermöglicht einen fast lautlosen Betrieb.

Reinigt vollbiologisch bei minimalem Stromverbrauch
Die KLÄRMAX® SBR-Kleinkläranlage reinigt Ihr Abwasser vollbiologisch bis zu 98%! Und das schon ab 45 Watt Energieaufwendung.

Keine Aufwuchskörper im Abwasser
Die Schlammflocke ist die Voraussetzung für die vollbiologische Abwasserreinigung. Die KLÄRMAX® SBR-Kleinkläranlage nutzt das bewährte Belebtschlammverfahren und wird zu 80% weltweit eingesetzt.

Keine Pumpen, keine Mechanik und kein Strom im Abwasser
Es gibt keine beweglichen oder elektrischen Teile in der Klärgrube. Die komplette Technik der KLÄRMAX® SBR-Kleinkläranlage ist leicht zugänglich außerhalb der Grube installiert und kommt nicht mit dem Abwasser in Berührung. Dadurch wird die Störanfälligkeit wesentlich reduziert.

Permanente Unterbelastung erfolgreich getestet
Die KLÄRMAX® SBR-Kleinkläranlage ist unterlastfähig und jahrelang auch in Einzelhaushalten, Ferienhäusern und anderen Orten mit wenig Abwassermengen in ganz Europa im Einsatz.

Kleinkläranlagen im Beton- und Kunststoffbehälter

Betonbehälter
Betonbehälter
Kunststoffbehälter
Kunststoffbehälter

Ausstattung und Zubehör

Lieferung Standard Rüstsatz: Steuerung und Betriebsstundenzähler und Netzausfallerkennung, Verdichter, Steuerventile, Steuerschrank zur Wandmontage für innen & außen, Rüstsatz auf Halterung, bis zu 50m Luftschlauch, 1 Tellerbelüfter

Kunststoffbehälter
Kunststoffbehälter

So funktionieren biologische SBR Kleinkläranlagen

Die biologische SBR-Technik ist das mit Abstand am weitesten verbreitete Reinigungsverfahren im Bereich Kleinkläranlagen. Statt der bei anderen Verfahren, die drei Reinigungsschritte benötigen, notwendigen drei Kammern (Vorklärung / biologische Reinigung / Nachklärung), werden bei der SBR Technologie (Sequentiell beschickter Reaktor) der zweite und dritte Schritt in einem „Reaktor“ (Kammer) zusammengefasst. Dadurch sind bei diesem System nur zwei anstatt der drei Kammern notwendig. Das separate Nachklärbecken entfällt.

  1. Beschickungsphase
    Der Beschickungsheber befüllt den Reaktor aus der Vorkammer durch eine sogenannte Mammutpumpe
  2. Reinigungsphase
    Sauerstoff wird durch den Tellerbelüfter im Intervallbetrieb in das Abwasser eingebracht. Mikroorganismen reinigen dabei das Wasser
  3. Absetzphase
    Die Anlagentechnik ruht, und der sich in der 2. Phase gebildete Belebtschlamm setzt sich ab. Darüber bildet sich eine Klarwasserzone.
  4. Klarwasserabzugsphase
    Das gereinigte, klare Wasser kann nun zurück in die Natur gepumpt werden.

Von uns werden nicht nur Kleinkläranlagen bis 52 EW geplant, gebaut und betreut, sondern auch große Kläranlagen bis zu 5000 EW.